Jawa354/04 BJ60 – Kettenkasten schleift / paßt nicht

    • Hallo Berni,
      hast Du auch die Spur schon mal kontrolliert?
      Die Flucht der Ritzel (Motor --> Hinterrad) würde ich an Deiner Stelle doch noch mal kontrollieren.
      Wenn die Kette, trotz Gummieinlage, aufsteigen sollte, könnte sich Dein mühsam aufgearbeiteter Kettenkasten gleich wieder verabschieden ;( .
      Das Montieren der Kette und des Kettenkastens ist zwar etwas fummelig, aber mit einem Fädeldraht und Gedult, Spucke und etwas Übung gelingt es dann schon.
      VG
      Kai
    • Na das hört sich doch schon mal gut an.
      Sicherlich ist das alles Fummelarbeit aber die muss auch gemacht werden.
      Das die Kette an den Gummis schleift ist normal, das soll auch so sein. Diese dienen zur Führung der Kette im Kettenkasten (schleifen sich mit der Zeit ein) und sollen das Aufsetzen der Kette auf das Ritzel verhindern (bei zu lockerer Kette). Die Kette aber bitte auch nicht zu straff spannen, das tut dem gesamten Sekundärantrieb nicht gut.
      Einen Tipp noch, auf Bild 4 ist die Halterung für die rechte Seitenverkleidung/Bremshebelhalter verbogen. Die Schraube, die da noch befestigt ist, gehört da so nicht hin. Die Schraube entfernen und die Halterung/Blech gerade/senkrecht biegen. Bei der Befestigung des Bremshebelhalters und der Seitenverkleidung wird die Schraube dann von außen durch gesteckt und gesichert. Das ist auch wieder etwas fummelig aber bei abgebautem Werkzeugkasten gut zu erledigen.
      Gruß
    • Vielen Dank für Eure Tipps!
      Ich hab es jetzt hinbekommen/ ..es hat ganz schön gedauert.

      Einen Anteil für die schlechte Passung hatte die neue Chromblende – diese ging zu Anfang nicht ganz ans Lager des Kettenrades ran.
      Hab ich erst bemerkt als ich mal die alte Blende zum Vergleich eingebaut habe.
      Mit etwas Öl zur Unterstützung ging es dann weiter rein.
      …ich hab es zwar nicht gemessen/ aber per Augenmaß würde ich sagen das die alte Blende noch ein kleines Stück näher am Kettenrad sitzt.
      (evtl. ein paar Abweichungen bei der Nachproduktion)

      Damit saß meine innere Blende (Richtung Kettenrad) jetzt schon mal im Kettenkasten – hat dort aber ziemlich geschliffen – also immer noch NOK.
      Dann hab ich den inneren Rand des Kettenkastens Stück für Stück Richtung Hinterrad gebogen – immer wieder – so lange bis es gepaßt hat.
      Im vorderen Bereich ist es dadurch auch etwas besser geworden/ liegt aber immer noch relativ eng an der Schwinge an.

      Dann hab ich noch die Kette + Hinterrad eingezogen/ ausgerichtet und gespannt.
      ..alles eine ziemlich üble Fummelarbeit..macht keinen Spaß!
      Es sitzt jetzt alles soweit ich es hinbekommen habe.

      Bei drehen des Rades hab ich jetzt das Gefühl, das die Kette leicht am Kettenkasten am Gummi schleift.
      Wenn ich fester spanne wird das Schleifgeräusch etwas weniger – aber dafür klingt das Abrollen der Kette über die Ritzel etwas beunruhigend.
      Deswegen hab ich jetzt die Spannung wieder etwas rausgenommen.

      Alikante – leider hab ich Deinen Tipp mit der Flucht der Ritzel zu spät gelesen. Da hatte ich schon alles verbaut.
      Evtl. ist das eins meiner Probleme – es würde evtl. die komischen Geräusche bei voll gespannter Kette erklären.
      Ich erinnere mich noch an die Zeit ohne Kettenkasten – da hab ich die Kette auch nie voll auf Spannung gehabt.
      (..das Passstück hat Kerl schon beschrieben/ da liegen die Enden relativ lose drin)

      Wie sieht das bei Euch aus – hat die Kette da keinerlei Berührung zum Gummi im Kettenkasten?
      ..ich würd das sonst mal so probieren (hoffe das fliegt mir nicht um die Ohren).

      Beste Grüße Berni
    • Das Passtück sieht man auf dem 4. Bild. Das was im Vordergrund so metallisch glänzt. Passt schon. ^^

      Auf dem 2. Bild sieht der Flachstahl der Schwinge leicht verbogen aus. Die Schwingen sind nicht sonderlich haltbar, gerade besagter Flachstahl verbiegt sich gern im Laufe der runtergerittenen Jahre. Wenn der jetzt zu weit nach aussen steht, schleift es natürlich am Stossdämpfer. Dadurch rückt der Kettenkasten motorseitig weiter nach innen und schleift an der Schwinge.
      Kontrollier das mal.

      Evt. kommst du mit einer anderen Chromblende besser hin, die weiter nach innen geht. Dann sitzt auch die andere Blende radseitig innen im KeKa, wo sie hingehört.

      Beschwingten Gruss
      Daniel
    • Moin!

      Der alte Beitrag war von mir. Ich hatte damals einen Nachbau-Kettenkasten und so ziemlich die gleichen Engstellen wie du. Um das Ergebnis (bei mir) vorwegzunehmen: mit einem Original-Ersatzteil, welches ich ergattern konnte, waren die Probleme gelöst.

      Da du aber wohl ein Originalteil hast, sieht das schon schwieriger aus. Was mir auffiel: auf Bild 3 müsste die Rosette (rundes Blech am Mitnehmer) innerhalb des Kettenkastens laufen. Evtl. hilft nachbiegen der Teile etwas. Bei mir ist das jedenfalls die Position, bei der es gar nicht / am wenigsten schleift.
      Gruß

      Olaf
    • Jawa354/04 BJ60 – Kettenkasten schleift / paßt nicht

      Hallo Jawafreunde, ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Ich habe für meine Jawa einen gebrauchten „Original-Kettenkasten“ von Petr/ Jawamarkt.cz gekauft. ..hat echt ne Menge Arbeit gemacht das Teil wieder aufzuarbeiten – und jetzt paßt das Teil nicht.. - es klemmt vorn an der Schwinge und geht nur schwer in Position - es schleift hinten am Stoßdämpfer - es schleift am inneren Blech vom Kettenrad - beide Hälften passen nicht richtig zusammen Meine Bilder zur Doku anbei >> Es gibt einen Beitrag der so klingt als hätte ich das gleiche Problem. Jawa 354/03 - da passt was nicht so ganz Was meint Ihr/ Wer weiß Rat? …kurz vorm Ende noch so ein Problem/..langsam vergeht mir die Lust.. Liebe Grüße Berni
      Bilder
      • KK schleift an Stoßdaempfer.jpg

        87,74 kB, 480×640, 47 mal angesehen
      • KK Ansicht Gummidichtung.jpg

        85,21 kB, 480×640, 46 mal angesehen
      • KK schleift an Blech Kettenrad.jpg

        75,65 kB, 480×640, 49 mal angesehen
      • KK_schleift an Schwinge.jpg

        62,65 kB, 640×480, 49 mal angesehen