Ein Neuer aus dem Ruhgebiet

    • Wie du schon sagst, Spiegelpflicht. Nicht Spiegelberechtigung.

      Ist natürlich jedermanns eigene Sache. Daher ja auch die Frage: ist das nicht ziemlich blöd so ganz ohne Spiegel? Ich meine, man sieht ja nun gar nicht, was hinter einem los ist. Umschauen ist mit Jethelm (ich nehme die Halbschalen nicht ernst) nicht wirklich komfortabel, wenn man grad keine Eule in seinem Stammbaum zu stehen hat.
    • Logisch, einen Oldtimer fahren ist generell dumm. Sei es wegen der beschissenen und teuren Ersatzteillage, sei es weil kein Spiegel, keine Blinker oder nur ein Bremslicht von der Größe der Blauen Mauritius vorhanden ist.
      Ebensowenig wie Gurte in alten Autos.

      Meine Karre ist Bj. 55, "Erstzulassung" 58 ( vorher gabs noch keine Briefe), und die Spiegelpflicht kam erst 61.

      Deswegen fahr ich mit ohne Spiegel.

      Da steht was dazu:
      rockandroad.de/motorrad/test+u…erlangt+der+tuev_137.html
    • Lehmann schrieb:

      Alles ok, aber für die untere Lampenmaske hat wohl dann die Farbe doch nich gereicht.

      Und der Spiegel interessiert mich, wo ist der her? Mein Dekramensch jault mir schon jahrelang vor, daß ich nen Spiegel bräuchte. Nun such ich nach einem, der leicht montierbar und abnehmbar ist, sowas in der Art wie der auf dem Bild.

      Der Spiegel ist das allerbilligste aus dem Zubehör. Davon hatte ich zwei an der BK die ich sofort abmontiert habe. Kannst du haben, wenn du magst. Für 10 € schicke ich sie dir rum. Hast du noch einen als Ersatz.

      Warum fährt man überhaupt ohne Spiegel? ist das nicht ziemlich... dumm?

      Spiegelnden Gruss
      Daniel
    • Was den Spiegel angeht, schaue ich gelegentlich mal nach, ob da die Rechnung vorhanden ist, ggf. frage ich auch gerne den Vorbesitzer ^^

      Der Beiwagen war nur so ein Gedanke, wenn die Maschine dafür allerdings eher ungeeignet ist, lasse ich es.

      Ich habe mir in Ruhe die Galerie hier mal angesehen, da sind viele Maschinen bei, die einen Gepäckträger hinten haben. Vielleicht besorge ich mir so einen. Und mir gefallen die Koffer im jawamarkt gut, für die muss ich aber erst sparen.
      Wenn möglich, möchte ich mir auch Beinschilde installieren, aber die scheint es eher selten zu geben oder suche ich da falsch?

      Wie laufen die Maschinen denn bei diesem Wetter? Meine Ural mochte diese hohen Temperaturen gar nicht so gern...

      Und eine letzte Frage: Welches Forum wäre hier denn das richtige für technische Fragen zu meinem Moped? Das "Jawa 125-175 ccm"?

      Ich wünsche Euch einen angenehmen Abend.
    • Hallo zusammen und danke für das Willkommen :)

      Der Lack ist nicht Original. Der Vorbesitzer hat das Teil mal in einer Scheune gefunden und sich dran gesetzt und sie von Grund auf hergerichtet. Ist ein Schrauber aus Bottrop, der noch einige andere Projekte in Arbeit hat.

      Ich habe einige Fotos vom ursprünglichen zustand der Maschine, die er mir überlassen hat, aber gerade nur ein Bild auf dem Rechner.

      Eigentlich hatte ich gar nicht nach einer weißen CZ gesucht, sondern eher wieder was in Richtung Ural, Vespa oder Simson. Aber dann habe ich 'meine' gesehen und mich verguckt. Ich fand die alten Jawas schon immer toll.

      Ich freue mich aufs Schrauben und habe sogar überlegt, später vielleicht mal einen Beiwagen dranzudengeln, aber das ist Zukunftsmusik, vielleicht lasse ich sie auch so, wie sie ist, mal sehen wie sie im Alltag fährt^^

      Ich hab das Bild vom Ursprungszustand mit rotem Lack mal beigefügt.

      Viele Grüße
      Oliver

    • Ja, ist schon richtig so und bei den Jawa's da Doppelportauspuffanlage leider nicht möglich, weil der rechte Auspuff den Deckel verdecken würde.

      Eine schöne CZ hast Du da.
      Diese sieht man nicht so häufig.
      Ist der Lack noch Original?

      Die Technik der "kleinen" Jawa-CZ Modelle ist relativ einfach und sollte einen fundierten Schrauben vor wenige Probleme stellen.
      Außerdem gibt es noch das Forum hier, welches Dir sicher weiter hilft.

      VG
      Kai
    • Ein Neuer aus dem Ruhgebiet

      Hallo zusammen,

      ich heiße Oliver, bin 44 Jahre alt und komme aus dem schönen Ruhrgebiet, genauer gesagt aus Herne.

      Seit Montag bin ich Besitzer einer restaurierten CZ 125/453 von 1968.

      Bis vor zwei Monaten fuhr ich eine wunderschöne Vespa PX 80, die durch einen schweren Unfall komplett geschrottet wurde. Davor war ich jahrelang Gespannfahrer (Ural 650) und hatte einen alten Käfer.

      Mit der CZ habe ich mir einen kleinen Traum erfüllt. Abholen werde ich sie die Tage erst, evtl. am Wochenende, wenn nicht so viel Verkehr ist; ich habe noch ein paar Blessuren, die meine Konzentrations- und Reaktionsfähigkeiten etwas einschränken und bin daher sehr vorsichtig. Bin sie schon zur Probe gefahren. War schon eine ziemliche Umstellung zur Vespa und zur Ural, sei es was die Wendigkeit angeht, die Schaltung und und und. Aber es hat mir gefallen, sonst hätte ich sie nicht gekauft.

      Nach Studium des Handbuchs habe ich aber feststellen müssen, dass mir vieles nicht geläufig ist, an meinem Käfer oder auch an der Vespa und Ural herumzuschrauben war da doch 'einfacher', die CZ ist absolutes Neuland für mich^^

      Erst einmal muss ich die Zylinderkkopfdichtung wechseln, aber das scheint kein großer Akt zu sein, der Vorbesitzer hat es mir erklärt und ich habe die passende Dichtung direkt am gleichen Tag bei JAWAmarkt.cz bestellt.Ich hoffe, dass Ihr mir mit Rat und Tat zur Seite steht, wenn ich mal nicht weiterkomme.

      Viele Grüße
      Oliver


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lucas ()