Frage vor Kauf: Jawa Mustang lässt sich nur ab und zu anschieben

    • So, ich hatte den Motor Gestern eingebaut und versucht das Moped zu starten.

      Ich hab es geschafft sie 3 mal anzutreten:

      - Beim ersten Mal lief sie ca. 30 sek etwas stotternd im Leerlauf, bis sie ausging.

      - Beim zweiten Mal 10 sek Leerlauf dann hab ich Gas gegeben, was sie direkt zum Absauen gebracht hat.

      - Beim ditten Mal wieder ca eine halbe Minute stotternd im Leerlauf.

      Dann... ist der Kickstarter (den man nebenbei bemerkt spannen muss) wieder rausgesprungen.


      Also muss ich den ganzen Spaß sowieso wieder aufmachen und den Kickstarter richten.

      Ich werd ein diesem Zuge nochmal überprüfen, ob ich die Kurbelwelle richtig zentriert habe, vll habe ich ein Problem mit dem Zündzeitpunkt. Den einzustellen war nämlich ziehmlich ätzend und vll ist da etwas ungenau.

      Möglich wäre auch nach wie vor, dass am Vergaser etwas nicht passt.

      Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir kurz ein paar Tips zum Einstellen des Vergasers geben könntet. Ich finde im Werkstatthandbuch nichts genaueres und im Internet kursieren die unterschiedlichsten Meinungen. Ich hatte jetzt Haupt- und Leerlaufdüse komplett eingeschraubt. Die Stellschraube in der Mitte habe ich um 1,5-2,5 Umdrehungen rausgedreht und jeweils in halben Drehungen probiert. Die Nadel hängt in der zweiten Kerbe von oben, vll gehe ich da mal auf die dritte von oben?

      Wie würdet Ihr beim Einstellen des Vergaser vorgehen?

      Danke schönmal und viele Grüße
    • Hallo liebe Freunde,

      aus Zeitgründen geht die Aufbereitung des Motors etwas länger, aber nun bin ich wieder am Zusammenbau.

      Für alle die es Interessiert, das klacken und das „nicht-rückwärts-schieben-können“ kam wohl sicher vom Kickstarter, der in der Position klemmte, die ihr auf dem Foto sehen könnt. Das klacken war das Durchdrehen des Ritzels, an dem das kickstartersegment angreift. Im gang war dann das Rückwärtsschieben blockiert.

      Ich habe jetzt noch ein Problem mit dem Zusammenbau des Kickstarters. In ungespanntem Zustand der Drehfeder ist die Position des Kickstarters eben genau diese. Ist da die Feder durch oder muss ich da noch weiteres beachten? In welche Richtung soll das Kickstarterpedal stehen?

      Vielen Dank für eure Hilfe
      Bilder
      • 675C87E3-C5E2-413C-A8A6-EE5929D8815D.jpeg

        433,24 kB, 640×715, 13 mal angesehen
    • Wirst nicht umhinkommen, dir einen Abzieher zu beschaffen. Größe weiß ich jetzt nicht genau, könnte aber sein, daß der von den Simson-Mopeds passt.

      Auf keinen Fall mit Nageleisen oder sowas. Den Abzieher brauchst du noch öfters, ist keine Fehlinvestition. Ebenso für die Kugellager wirst du was brauchen. Notfalls mal ne Werkstatt fragen.
    • Danke für die Einschätzung, sehe ich auch so.

      Ich habe mich wie gesagt nur sehr gewundert. Der Verkäufer hat nämlich ein en professionellen Handel und ist für sogut wie jedes Inserat, ob jawa oder simson, verantwortlich. Bei der Erfahrung hätte ich eigentlich eine realistische Preissetzung erwartet.

      Aber egal, soll mich ja nicht weiter stören
    • Servus,

      sie wird angeboten...das heißt nicht, das sie für den Preis verkauft wird.
      Ich kann meine Cz 175 Typ 477 auch für 10.000.- Euro anbieten. Deshalb muss ich das Geld noch lange nicht bekommen und außerdem ist das unrealistisch. Ich finde das übertrieben zu teuer.
      Mach deine weiter, pflege, erhalte sie und wenn du mal 60 bist, kannst du das Teilchen, wenn sie da noch fahren darf und kann in Deutschland, denn Deutschland rettet ja die Welt mit den "sauberen" E-Fahrzeugen und wird irgendwann Benzingetriebene Fahrzeuge verbieten, als Rarität bei Bares für Rares, wenn es die Sendung da noch gibt mit irgendwelchen jüngeren Nachfolgern und Händlern, an die reichen Trödelhändler verschenken.

      Gruß,

      schmidtla
    • Morgen wollte ich mich an den Motor machen. Nebenbei habe ich mir überlegt, vll auch den Lack zu ändern. Jetzt sehe ich eine baugleiche Mustang, gleicher Lack, ein Jahr jünger für 2.400€, nichtmal neu aufgebaut, auf AutoScout24.

      autoscout24.de/angebote/jawa-o…48-4a23-9660-029da437a75d

      Meine habe ich für 200€ geholt.

      Jetzt frage ich mich natürlich, ob der Preis einfach nur übertrieben ist, oder ob es sich um ein sehr seltenes modell handelt?

      Ich glaube es zwar nicht, aber sicher ist sicher. Nicht, dass ich irgendwelche Dummheiten mache

      Beste Grüße
    • Okay, Danke für deine Einschätzung. Dazu habe ich noch eine Frage:

      Meine Vorstellung ist, dass Leerlauf und gezogene Kupplung das gleiche sind, sozusagen. Bin ich der Annahme richtig?
      Weil im Leerlauf lässt sie sich Rückwärts schieben, was ja dann eine lockere Kette und ein Lagerschaden ausschließen würde.

      Danke für die Hilfe und VG
    • Hallo Lehmann, danke fürs auf die Sprünge helfen. Das heißt ich muss einfach die vier Sicherungsringe lösen.

      Also die Kupplung trennt schon etwas, aber halt nicht komplett. Das Problem hatte ich ja unten schon beschrieben: bei betätigter Kupplung ist Schieben nur schwer möglich und erfordert in niedrigen Gängen mehr Kraft als in Hohen. Hinzu kommt das klicken und die Tatsache, dass man nicht Rückwärts schieben kann.

      Jawa Kai hatte ja unten schon vermutet, dass die Kupplungsscheiben hinüber sind, daher bin ich jetzt auf dem Weg.

      Gäbe es noch andere Vermutungen?
      Ich hab mal geschaut, ob die Kugel noch hinter der Ausrückstange vorhanden ist: war noch drin :D Aber schon eher viereckig als rund. Hab sie dann wieder reingeschoben nur bekomm ich jetzt die Ausrückstange nicht mehr komplett rein. Gibts da ein Kniff oder läuft es eher auf ein ewiges Versuchen hinaus?

      Vielen Dank und beste Grüße
    • Wieso willst du die Kupplungsscheiben nicht finden? Auf dem Bild unten rechts ist die Kupplung, das große Rad.
      Eine Scheibe sitzt vor-, die andere hinter dem Kettenrad.

      Aber! wenn die Kupplung nicht trennt hat das nichts mit verschlissenen Scheiben zu tun. Die Ursache liegt an der Betätigungsmimik.

      google.com/search?q=jawa+musta…657#imgrc=pp0VbO65cewtpM:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lehmann ()

    • Hallo Freunde,

      heute habe ich die Motordeckel abgenommen und dann beschlossen, den Motor auch auszuhängen. Dazu habe ich ein paar Fotos aus der Scheune meiner Oma angehängt.

      Sehe ich das richtig, dass ich den Motor weiter zerlegen muss, um die kupplungsscheiben zu finden? Kann mir jemand eine grobe Anleitung geben, wie ich beim Zerlegen vorgehen sollte?

      Ich überlege mir gerade gleich alle Lager und Dichtungen zu erneuern, macht das Sinn, oder findet ihr das überzogen?

      Eine Frage noch: das primäre Antriebsritzel, ist das das auf der linken Seite? Falls ja hat es 14 zähne wenn mich nicht alles täuscht. Sollten es Original nicht nur 13 zähne gewesen sein?

      Vielen Dank und beste Grüße
      Bilder
      • A0E70FDA-65DC-4AF7-B1BC-C5CF8B035E82.jpeg

        87,73 kB, 480×640, 15 mal angesehen
      • 5F3226E4-A12A-4A6E-80C9-ECD1ED9BB061.jpeg

        92,53 kB, 480×640, 17 mal angesehen
      • 8416BD15-42ED-4A75-8DE5-7DBBAECD3CEE.jpeg

        85,98 kB, 480×640, 14 mal angesehen
      • 498748D4-745C-4530-BAD9-9810F67009C4.jpeg

        98,28 kB, 640×480, 20 mal angesehen
    • Hallo Ernst, danke für deine Antwort.

      Den Wellendichtring werde ich mir gerne anschauen. Dennoch denke ich, dass ich die Kupplung erneuern muss, da diese ja nicht trennt.

      Außerdem Klemmt der Kickstarter, daher muss ich sowieso mal aufmachen und einen Blick reinwerfen und sehen was ich entdecke. Ich kann ja dann mal Fotos hier zeigen.

      Hat hier jemand vll. ein paar Tips auf die man unbedingt achten sollte, wenn man die Abdeckung öffnet? Brauche ich für die Reparatur der Kupplung zwingend Spezialwerkzeug, wie es z.B. auf Ost2rad angeboten wird:

      Gegenhalter Kupplungskorb Link
      Montageschlüssel Kupplung Primärrad Link

      Vielen Dank und beste Grüße
    • schau doch mahl nach den wellendichtrig hinter der zündung.ob der noch weich ist und dichtet und dein zündfunken op der immer da ist wenn du auch relativ langsam den kikstater duchtriedst aber immer mit dem richtigen wekzeug nix mit gewalt machen kuplung lass erst mahl so vegasser kannste auch erst mahl ignoriren zündung und der wellendichtring das ist typich wen der motor in den unteren drezahlen verrekt ganz wichtig nix mit gewalt er 1 tag pause machen und drüber nachdenken

      did mussde fesd tüdeln dann jed did och : :mot1
    • Hallo zusammen,

      Ich habe nun den Vergaser gereinigt, neues Gemisch eingefüllt, den Auspuff gereinigt und alle Leitungen überprüft. Leider bleibt das Ergebnis gleich: am Gas läuft sie, im standgas geht sie aus.
      Ich habe jetzt die Vermutung, dass die Kupplung nicht richtig trennt und sie deshalb „abwürgt“. Grund der Vermutung ist, dass Sie sich gekuppelt nur sehr schwer schieben lasst und dass es auch von der Kraft her einen Unterschied macht, in welchem Gang sie sich befindet. Daher werde ich die Kupplung mal anschauen und ggf erneuern. Hat jemand vll noch andere Vermutung was man als nächstes anschauen sollte?

      Vielen Dank und beste Grüße