Jawa 207 Dellorto

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi zusammen,

      Danke für die Tipps.

      Ich habe den Vergaser nochmals demontiert, geöffnet und komplett zerlegt und gereinigt.
      Zusätzlich habe ich eine Kerze verbaut.

      Nach der anschließenden Grundeinstellung des Vergasers bin ich dann auf die Strecke.
      Das Gute ist, dass das Loch beim Bergabfahren komplett verschwunden ist, hier liegt kein Problem mehr vor.
      Während der Fahrt habe ich dann den Vergaser dann entprechend fein abgestimmt.
      Allerdings habe ich aktuell das Problem, dass aktuel zu 1/3 des Power/Durchzug im Vergleich zu vorher fehlt.
      Hauptsächlich macht sich das bei Bergauffahreten bemerkbar.
      Auf der Ebenen besteht das Problem nicht und das Mofa tourt wunderbar hoch und kommt locker an die 30 km/h heran.

      Für Tipps wäre ich sehr dankbar.
      Hier noch ein Bild der Kerze nach der Fahrt:
      [Blockierte Grafik: https://i.ebayimg.com/00/s/NzU2WDE2MDA=/z/5iEAAOSwO8tcwvLL/$_10.JPG]
    • Ich könnte mir vorstellen, dass deine Kerze defekt ist oder zu niedrigen Wärmewert hat. Du hast da irgendeinen suboptimal eingestellten Bereich, in dem die Kerze durch womöglich zu mageres Gemisch so stark aufgeheizt wird, dass sie nicht mehr zündet.

      Andere Sache wäre die Zündung selbst. Ich hatte mal das Phänomen an der BK, dass während der Fahrt die Zündung immer mal wieder für eine Sekunde ausfiel. Ausschliesslich unter Teillast, nie unter Vollast. Monatelang gesucht... Schuld war ein schwarzer Kasten der Powerdynamo Zündung (Vape). Den rausgeschmissen (ist nicht zwingend nötig) und seitdem alles bestens.

      Wie siehts damit aus? Vape drinnen, oder Originalzündung? Kondensator der Spulenzündung defekt? Oder hat das Ding ne Magnetzündung?
      Vielleicht nur ein Wackelkontakt oder Kabelbruch, der dann auftritt wenn sich die Maschine nach vorn neigt?
      Hatte ich auch an der BK: immer beim ranfahren an eine Ampel ging der Motor aus. War letztlich nur ein Kurzer im Bremslichtschalter. Manchmal sinds die kleinen Dinge...

      Ausgehenden Gruß
      Daniel
    • Hi zusammen,

      ich habe nun das Durchflussverhalten aus dem Tank überprüft. Hier scheint kein Problem vorzuliegen.
      Der gesamte Tank läuft in ein paar Minuten (unter 10min) komplett leer. Einen neuen Deckel mit einem Luftloch habe ich ebenfalls verbaut.
      Das Problem ist jedoch in gleicher Weise immer noch vorhanden.
      Fährt man bei Vollgas oder ca. 30 Sekunden bei ca. 50% Gas Bergab wird kein Gas mehr angenommen. Als würde hier kein Benzin mehr nachfließen.
      Erst wenn man dann wieder auf der Geraden ist, wird nach einigen Sekunden wieder Gas angenommen.
      Selbst bei Bergabfahrten mit minimalem Gefälle und bei geringer Geschwindigkeit (15 km/h) tritt das Problem auf.
      Bei Bergauffahrten besteht das Problem nicht, egal bei welcher Drehzahl/Geschwindigkeit.

      Also habe ich mir zur Sicherheit einen originalen Jikov Vergaser besorgt, den Benzinhahn gewechselt, die Benzinleitung ersetzt, den Tank erneut komplett gereinigt und den Benzinfilter entfernt.
      Jedoch tritt das Problem auch hier auf.

      Könnte es sich hier evtl. um ein Zündungsproblem handeln, das erst bei hohen Drehzahlen unter Last auftritt?
      Im Stand auf dem Ständer lässt sich das Problem nicht reproduzieren.


      Habt Ihr noch eine Idee? Ich komme hier leider nicht wirklich weiter.

      Danke & Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kufi ()

    • Danke für die Erklärung.
      Aber in diesem Fall ist es so, dass nicht bei einer gewissen Drehzahl schluss ist, sondern dass gar kein Gas mehr angenommen wird und kein Schub mehr vorhanden ist und das Mofa deutlich langsamer wird.
      Sozusagen wie ein kompletter Abbruch.

      Es ist damit vergleichbar, als würde ich den Gashahn in die Ruheposition (Standgas) zurückstellen.
    • Vielen Dank für die Rückmeldung. Der Motor ist original und nicht getunt oder frisiert.

      Die Leistungsunterbrechung beträgt durchaus mehrere Sekunden.
      In so gut wie jedem Fall sind es 5-10 Sekunden bis die Unterbrechung vorüber ist.
      Bemerkbar macht sich das Phänomen auch bei längeren Abwärtsfahrten bei ca 15-20 Km/h.

      Das Mofa läuft auf der Geraden ca. 28-29 Km/h.
    • Jawa 207 Dellorto

      Hi zusammen, ich bin seit kurzem Besitzer einer Jawa Babetta 207, die ich relativ erfolgreich komplett restauriert habe. Leider war der alte Vergaser nur noch Schrott und ich habe diesen gegen einen originalen Dellorto (SHA1412L). Jedoch gibt es mit dem Dellorto 2 Probleme. Der Vergaser spritzt bei längeren Fahrten etwas Benzin aus dem Luftfilter (ca. 1 Teelöffel voll). Bei Vollgasfahrten Bergab bei hoher Drehzahl, spricht der Vergaser manchmal für ein paar Sekunden nicht mehr an und die Jawa zieht nicht mehr. Nach ein paar Sekunden ist der Zustand vorbei und wie aus dem Nichts zieht die Jawa wieder wie gewohnt als wenn Jemand einen Schalter umgelegt hätte. Als wäre kurzzeitig kein Benzin verfügbar (der Benzinfilter ist neu & zu jeder Zeit voll mit Benzin). Bergauf besteht das Problem bei Vollgas nicht. So lange mit nicht mit Vollgas fährt, tritt das Problem nicht auf. Das Startverhalten ist ebenfalls 1A. Bereits nach einer halben Umdrehung springt der Motor an. Ein Durchflussproblem des Benzins kann ich ausschließen. der Tank ist entrostet und alle Leitungen und Filter wurden getauscht. Habt Ihr Erfahrungen mit dem Dellorto und der Jawas? Könnte das evtl. auch an der Nadel liegen? Besten Dank im Voraus KuFi [Blockierte Grafik: https://www.rollertuningpage.de/attachments/babetta-png.327392/]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von kufi () aus folgendem Grund: Typo