JAWA 350 / Kolbenproblematik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kriminaloberleutnant Jürgen Hübner möchte noch anmerken, dass Bruder EKM-Raimund doch eigentlich richtig im Elememt sein müsste - mit den knapp 25 Gram schweren Kolben, wo er doch die Technologie des gelochten Hubzapfens im Angesicht der Sachlage vorweisen kann.

      Das wichtigste was ein brauchbaren Motorlauf angeht ist - wie die erfahrenen Vorredner trefflich bemerken - eine ordentlich Zentrierung. (Glücklich jener, der die Möglichkeit hat selbst noch die Messuhren abzulesen bevor der Meister viele, zunehmend wertlose bunte Scheine im Austausch entgegen nimmt und trotz bester Zusicherung nebst hammerschlagfreiem! Einbau daheim der Karren später dennoch schüttelt).

      Wie 0,02 mm mehr Laufspielsicherheit bei zum Klemmen neigenden Graugusselend nennenswert zur emittierten Vibration beitragen sollen müssten mir die Herren beim nächsten Stammtisch mal erläutern.

      Lass Dir ruhig etwas Mut machen, Stefan. Wir sind hier nicht beim Raketenbau.

      Sssso denn.

      SD

      [list]
      [/list]
    • Hallo Männer, vielen Dank für die aussagekräftigen Antworten. Leider erinnert mich das an die Band EAV (erste allgemeine Verunsicherung). Habe fast befürchtet, dass es hier wieder viele Möglichkeiten gibt. Ich werde mal mein bestes Versuchen und mich wieder melden. P.S. Petr -> das sollte keine Kritik an Dir sein, war nur eine technische Feststellung Danke Gruß Stefan
    • Hallo Peter, danke für eine Einladung, komme gerne darauf zurück. :mot1 Mit Kurbelwellenschlag und zuviel Toleranz/Einbauspiel der Kolben in Zylinder gebe ich Dir volkommen recht. Mal noch eine andere Fragen, habe Probleme mit neuer Auspuffanlage von Jawa 554 Libenak, fehlt ein Prallblech innen was normale 354 verbaut haben, gibt es da unterschiedliche Hersteller? LG Markus
    • Hallo RC42 - wenn alles richtig ist, vibriert nichts. Tausende Jawa läuft mit diese Kolben und vibriert nichts.
      Vibriert nur.... wenn mache jemand schlechte Schliff Toleranz. Z.b. viele Kunden aus Deutschland komme zu mir, dass hat in Deutschland Zylinder schleiffen gelassen und hat Toleranz 0,07mm. Dann vibriert. Es ist einfach zu viel
      Und vibriert wenn Kurbelwelle nicht bis 0,02mm zentriert ist. Das hat auch viele Leuten.
      Ob hat kolben 190 oder 210gr. hat mir vibrierung wirklich nicht zu tun.

      Komme zu uns meine Motor probieren. Kannst du eine Nachmittag mir unsere Motorrad fahren. ;)

      Gestern haben wir eine Motor zu Reparatur demontiert und Kolben war noch original von JAWA, 0 Schliff - 188gr. :)
    • Hallo Stefan,


      Raimund von EKM hat schon recht, die aktuellen Jawa350 KW die er Überholt sind auf die viel zu schweren Nachbaukolben angepasst.

      Erfolgen tut das ganze indem ein hohlgeborter Hubzapfen Verwendung findet. Je nach Übermaß der Kolben hat er 2 unterschiedliche Durchmesser.

      Und zu den Gewichten, ein Differenz zwischen den beiden Kolben ist bis zu 10g akzeptabel, der Jawamotor dreht max. 5000rpm.

      Zu den Kolbengewichten:

      Orginal Jawa MH Kolben mit 15mm Bolzen im 0. Maß = 165g, Kolbenbolzen Bikonisch = 40g, 3x Ringe + Clips = 25g => In Summe = 230g für 0. Maß
      Orginal Jawa MH Kolben mit 15mm Bolzen im 4. Maß = 180g, Kolbenbolzen Bikonisch = 40g, 3x Ringe + Clips = 25g => In Summe = 245g für 4. Maß

      Aktuelle Amletkolben

      Orginal Almet mit 16mm Bolzen im 0. Maß = 190g, Kolbenbolzen einseitig zu = 50g, 3x Ringe + Clips =
      25g => In Summe = 265g für 0. Maß
      Orginal Almet mit 16mm Bolzen im 4. Maß = 205g, Kolbenbolzen einseitig zu = 50g, 3x Ringe + Clips =
      25g =>In Summe = 280g für 4. Maß

      Wie man Unschwer erkennen kann, haben die Kolben ein Mehrgewicht von rund 35g was natürlich zu starken Vibrationen und dadurch resultierenden Motorschäden führen kann. Nun kommt es drauf an was für Pleuel oder KW generell verbaut sind. Wenn Orginal mit 15mm Bronzebuchse drin ist muss die KW ausgewuchtet werden auf die neuen schweren Kolben...siehe Kommentar am Anfang. Wenn in der Kurbelwelle neue AT Pleuelsätze mit Nadellager verbaut werden "kann" die Wuchtung passen da diese Pleuel im unteren Fuß deutlich leichter sind als Orginal

      Desweiteren sind die aktuellen Almetkolben normal für die 634er Motoren gebau, Kennung 5816L/P. Bei 354/360 kann es zu Problemen, wegen der zu großen Überstömfenster kommen und die Kolben Stoßen mitunter unter auf der Kurbelwange an, müssen/sollten immer bearbeitet werden. Weiter gehts mit Einbauspiel, Kolbenringen, Kolbenbolzen, Nadellager usw.....das Programm würde Seiten füllen.

      Wie du siehst alles nicht so einfach, die Mehrheit intressiert es auch nicht wenn der Motor vibriert oder stark qualmt und man damit nur 90km/h erreicht.

      LG Markus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RC42 ()

    • Hallo Stefan 80.
      1) empfehle ich dir Eine Kurbelwelle Firma Tauschen !!!!!! Weil solche Quatsch sagen……...
      2) jede Schliff ist 4 grams, Es heisst, wenn du aus 0 original Schliff 7 machen willst. ist das 28g. Was dazu deine KW firma sagen (lach) Mache dir keine Motor oder KW mit 7 Schliff ?
      3) Firma Almet ist momental beste Firma welche mache JAWA Kolben.
      4) jede Jahr Verkaufe nur ich 100te Kolben und mache ich cca 40 Motoren !
      6) 80% alle Europische JAWAs fahre mit ALMET KOLBEN
      5) Schau auf Foto hier unten. Im DDR Zeit war bei uns in Tschechei 4 Firmen, welche hat Koben für JAWA gemacht, und jede firma hat auch andere Waage gehabt. Hier z.b. Kolben von METAZ firma, diese kolben ist um 4gr nocht schwerer

      was noch dazu schreiben.….
      Auf jeden fall, kannst du Kolben immer zurück schicken, und Indische oder Ungarische kaufen, aber leider nicht bei mir.
      Bilder
      • DDRKolben.jpg

        242,2 kB, 800×600, 15 mal angesehen
      • ALMET4.jpg

        212,32 kB, 800×600, 13 mal angesehen
    • Ich hatte das selbe mit meiner 356cz, dar konnte ich aber ne menge von den kolbenhemt beidseitig auslass einlass Aptragen die wahren zu lang so bin ich wider auf das gewicht gekommen aber es ist trotzdem kein vergleich in betzug auf original kw,kolben überprüf doch noch mahl deine alten kolben op die noch was taugen und du die ewentuel einsetzen kannst
      did mussde fesd tüdeln dann jed did och : :mot1
    • Mahlzeit,

      man sollte sich jedenfalls nicht verrückt machen. Wider besseren Wissens haben wir vor 15 Jahren auch zu schwere Nachbau-Kolben verbaut. Ungefähr in der genannten Gewichtsklasse. Damals war mir noch recht intransparent mit welcher Dreistheit irgendwelche Hinterhoffabrikanten ihre unausgegorenen Produkte unters Volk bringen.

      Das zu hohe Gewicht der Kolben führt zu einem kleineren Wuchtverhältnis - den Einzelzylinder vs. Kurbeltrieb betrachtet. Auch um die Längsachse schüttelt es etwas stärker. In Falle unserer 354 ab 85/90 km/h etwas kribbelig, aber durchaus fahrbar.

      EKM sollte die Kurbelwelle überholen und es nicht zu gut meinen und übermäßig weitsichtig sein. Die KW ist zunächst ein Bauteil für sich.

      Und: was hält Dich davon ab, zu schauen wo man innenseitig ein paar Gramm entfernen kann (idealerweise macht man das vor dem Schleifen, da die Kolben sich kalt schon geringfügig verformen können, wenn der Guss an bestimmten Stellen ausgedünnt wird und die Spannungen sich entsprechend auswirken.)

      P.S.: bei MZ und Simson waren oft die Kolbengussformen nicht an die Durchmesser der verschiedenen Schliffe angepasst. Sprich der erste Schliffe war dünnwandig und leichter und beim letzten Schliffmaß konnte man über 1,0 mm und mehr zusätzliche Wandstärke nebst Mehrgewicht staunen. Sprich, das Wuchtverhältnis - ohnehin immer ein Kompromiß - passt irgendwo am Besten und der Rest eben weniger gut. Keinen hat es gestört damals...


      Mit freundlichen Grüßen

      SD

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Scharlachdorn ()

    • JAWA 350 / Kolbenproblematik

      Hallo Männer, ich habe gerade ein großes Problem mit den neuen ALMET Kolben festgetstellt. Euch ist das bestimmt schon aufgefallen, vielleicht könnt Ihr mir helfen. Ich habe bei Petr (Jawamarkt) 2 Almet Kolben für meine 354er Zylinder bestellt. Ich hatte dann vor einiger Zeit mal mit EKM zwecks Kurbelwellenüberholung telefoniert. Dieser sagte mir das es schlichtweg nicht möglich wäre meine KW zu überholen, da die neuen Kolben alle viel zu schwer sind. Leider sollte er recht behalten. Anbei mal ein paar Bilder Wie ihr seht ist der Original Kolben sage und schreibe 23 gramm leichter!!!! Zu toleriern wären 5g. Wie habt ihr das Problem gelöst oder fahrt ihr jetzt Rodeo mit euren JAWAs. Bin für alle Tips dankbar, bin nämlich gerade etwas ratlos! Danke
      Bilder
      • IMG_4475.JPG

        95,22 kB, 800×794, 17 mal angesehen
      • IMG_4476.JPG

        94,8 kB, 800×828, 16 mal angesehen
      • IMG_4477.JPG

        93,11 kB, 800×1.067, 22 mal angesehen
      • IMG_4478.JPG

        139,07 kB, 800×1.507, 20 mal angesehen